Jugendförderverein
Sophienhöhe 2018 e. V.

Willkommen auf unserer neuen Webseite!

Der JFV Sophienhöhe 2018 e. V. ist ein Zusammenschluss  der Jugendabteilungen des SV Niederzier, Hambacher SV, SV Selgersdorf, SV SW Huchem Stammeln, 1. FC Krauthausen, BC Oberzier und SV Viktoria Ellen

Mit der Gründung des Jugendfördervereins Sophienhöhe ist es  gelungen, die Kräfte aller Jugendabteilung der Niederzierer Fußballvereine plus die Freunde vom SV Selgersdorf zum Wohle unserer Kinder & Jugendlichen zu bündeln und somit die Jugendarbeit im Sinne aller beteiligten Vereine zukunftsorientiert ausbauen zu können! 

 

Unser Ziel ist es, in einem Raum mit bereits etablierten Größen in der leistungsorientierten Jugendarbeit zu bestehen sowie eine eigene Identität zu erlangen. Dabei möchten wir nicht auf starren Strukturen verharren, sondern neue Ideen entwickeln und innovative Wege gehen. Diese Bereitschaft soll sich in neuen unterschiedlichen Ideen und Konzepten darstellen. Diese Lernbereitschaft gilt nicht nur für die Mitglieder und Verantwortlichen im Vereinsleben, sondern sie gelten ebenfalls im sportlichen wie sozialen Bereich. Teamgeist und ein „familiäres Umfeld“ unterstützen die Ideen und gelten als Grundlage für Nachhaltigkeit im Verein.
Sportlich stehen die gezielte Forderung und Förderung der Mannschaften sowie der einzelnen
Spieler im Vordergrund. Über die Förderung der Spieler entwickeln sich bessere Mannschaften. Im nächsten Schritt kann sportlicher Erfolg entstehen. Wichtig ist jedoch, dass der Entwicklungserfolg immer über dem Ergebniserfolg steht. Die Wahrscheinlichkeit, bei geförderten und geforderten Mannschaften Ergebniserfolge zu erlangen, ist weitaus höher als umgekehrt. 
Sportlicher Erfolg ist der Lohn der funktionierenden Ausbildung unserer Spieler. Basierend auf der Ausbildung der Spieler wünschen wir uns zukünftig eine starke Durchlässigkeit der Jugendspieler zum Seniorenbereich unserer Stammvereine.

 

Besuchen Sie uns auch auf Facebook!

Für die kommende Saison suchen wir auf diesem Wege, engagierte, ehrenamtliche Trainer-/innen, Betreuer-/innen für unsere Jugendmannschaften. Eine Trainerlizenz wäre wünschenswert, ist aber keine Bedingung!! Die Kosten für eine eventuelle spätere Trainerausbildung würden wir selbstverständlich übernehmen! 

Gerne sprechen wir hiermit auch Seniorenspieler-/innen an, die ihre Erfahrungen an die Jugend weitergeben möchten.